Geschichte

Tropenhaus 1978


Tropenhaus 1978
Tropenhaus heute


Tropenhaus heuteZoobesucher


Fröhliche Zoobesucher

Der Reptilienzoo Happ in Klagenfurt

Der Reptilienzoo Happ in Klagenfurt wurde am
1. April 1976
eröffnet. Die finanziellen Mittel für diesen Privatzoo hat Direktor Friedrich Happ durch Sonderausstellungen, die ihn von 1968 bis 1975 in die größten Naturkundemuseen Deutschlands, der Schweiz und Österreichs führten, zum Teil selbst erarbeitet und zum Teil durch Fremdkapital finanziert.

Mit dem Bau des Reptilienzoos in Klagenfurt erfüllte er sich seinen Lebenstraum. Hier lernte er seine Frau Helga, eine engagierte Pädagogin kennen, die – wie er – von Kindheit an von leidenschaftlichem Interesse für die Kriechtiere erfüllt war.

Mit vereinten Kräften machten sie den Reptilienzoo Happ über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt. Millionen Menschen haben schon diesen Zoo besucht. Sie wurden über die Schutzwürdigkeit der zu Unrecht verfolgten und gefürchteten Schlangen aufgeklärt, und ihre Ängste wurden so abgebaut.
Besucher: Seit 1976 besuchen jährlich an die 200.000 Menschen (davon 1.000 Schulklassen) diesen Privatzoo, der sich aus der intensiven Schlangenliebe seiner Betreiber entwickelte und immer wieder mit Neuerungen und Innovationen ergänzt und erweitert wird.

  • Eintrittspreise 2016
    Erwachene: 14,00 €
    Kinder (4-15 Jahre): 8,00 €
    Studenten/ Grundwehrdiener: 13,00 € (Ausweis!)
  • Öffnungszeiten 2016
    Sommer: 09 - 18 Uhr
    Winter: 09 - 17 Uhr
    November geschlossen!
HAPP's Reptilienzoo

HAPP's Reptilienzoo