Aufgaben des Reptilienzoos Happ

  • Zirka 1.000 Tiere sollen artgerecht untergebracht und versorgt werden (alljährlich fachliche Kontrollen)
  • Erholungs- und Bildungsstätte für die Besucher
  • Bildungsstätte für Kinder und Jugendliche (Mittelschullehrerin hält die Vorträge)
  • Artenschutz: Die verschiedensten geschützten Reptilien werden nachgezüchtet, um ihr Aussterben zu verhindern.
  • Naturschutz: Bildung der ARGE Sandviper zum Schutz der Lebensräume
  • Tierschutz: Nachzuchten der heimischen Schlangen werden in Kärnten ausgesetzt (Kärntner Naturschutzbeirat).
  • Ausbildungsstätte für Tierpflegerlehrlinge
  • Ausbildungsstätte für die Exekutive
  • Reptilienauffangstation des Landes Kärnten
  • Einsätze, um Mensch und Tier zu helfen (Notrufnummer, rund um die Uhr besetzt)
  • Serumdepot

Nachzuchten

Die Nachzuchten unseres Zoos sind keine einmaligen Zufallsergebnisse, sondern setzen sich kontinuierlich über Jahre hinweg fort.
Afrikanisches Stumpfkrokodil Osteolaemus tetraspis, verschiedene Riesenschlangen wie Pythons, Boas, Madagaskarboas, Giftschlangen wie Kobras, Mambas, Klapperschlangen, diverse Echsenarten, die heimischen Schlangen, verschiedenste Schildkrötenarten.

  • Eintrittspreise 2017
    Normalpreise
    Erwachene: 14,00 €
    Kinder (4-15 Jahre): 8,00 €
    Studenten/ Grundwehrdiener: 13,00 € (Ausweis!)
  • Öffnungszeiten 2017
    Sommer: 09 - 18 Uhr
    Winter: 09 - 17 Uhr
    November geschlossen!
HAPP's Reptilienzoo

HAPP's Reptilienzoo